copyright © 2010-2018 - vom Hasslinger Bruch - Britta Steckelbach - all rights reserved
genetisch kontrollierte  Rough Collies nach FCI Standard
Collies sind ganz besondere Hunde, für ganz besondere Menschen... Ich habe nur wenig Welpen und ziehen diese mit viel Liebe, Hingabe und Sachverstand auf. All meineHunde leben mit mir zusammen im Haus. - Meine Collies im Zwinger??? Unvorstellbar! Sie sind ein Teil meiner Familie, sie verstehen mich und ich verstehe sie. Die Welpen werden im Haus geboren. Die folgenden 4 bis 5 Wochen bleiben sie dort, ganz dicht bei mir, in meinem Haus. Danach kommen sie über Tag in den Garten mit angrenzendem Hundezimmer, in das sie sich zurückziehen können wenn sie müde sind oder es draußen zu ungemütlich ist. Nach der letzten Fütterung aber kommen sie wieder zu mir ins Haus. So hab ich sie immer im Blick und kann auch nachts reagieren wenn irgendetwas mal nicht in Ordnung sein sollte oder sie sich streiten. Wären sie nachts im Hundezimmer, ich hätte keine ruhige Minute :o) Die Colliekinder werden nach bestem Wissen und Gewissen sozialisiert, lernen verschiedenste Situationen kennen und werden auch frühzeitig an`s Autofahren gewöhnt. Sie lernen bei mir spielerisch erste Kommandos. Im Laufe ihrer Aufzucht haben sie Kontakte zu fremden Menschen, erwachsenen Hunden verschiedenster Größen und Rassen, haben die Außenwelt erlebt und kennen auch so schreckliche Dinge wie Staubsauger und Rasenmäher! Ich wünsche mir für meine Hundekinder Menschen, die sie feinfühlig und ohne Härte erziehen. Das ist in aller Regel beim Collie völlig überflüssig; es reichen leise Töne, denn diese Rasse möchte immer alles richtig machen und dem Menschen gefallen. ABER: wer nun denkt, dass sich der Collie von alleine erzieht, wie es leider in vielen Büchern steht, der irrt gewaltig! Der Collie ist ein Schäferhund und er braucht unbedingt konsequente und liebevolle Führung! Er ist nicht dazu geschaffen eigenständig zu handeln; er ist ein Teamplayer! Wird er von seinem Herren alleine gelassen, so übernimmt er zwar selber durchaus die Führung, ist aber oft damit überfordert, zumindest in der Jungendzeit. Collies sind eher spätreife Hunde. Die Mädchen brauchen durchaus mal 2 Jahre, bevor sie richtig erwachsen und gefestigt sind, die Jungs sind meist ein wenig taffer. Wer glaubt, er bekommt mit seinem Welpen eine perfekte und fertige “ Lassie”, der ist auf dem Holzweg! Am langen Ende sind auch Collies nur ganz normale Hunde. Sicher sind sie leicht zu führen und sensibel bis sensitiv, aber eben deshalb brauchen sie unbedingt die Sicherheit von Herrchen und/ oder Frauchen. Ein in der Leitung alleine gelassener Collie kann ängstlich und unsicher werden. Nur ein Collie mit souveräner Führung kann sich zu einem großartigen Hund entwickeln, vor dem so mancher auf die Knie gehen wird! Jeder Hund spiegelt seinen Herren! Wenn Sie nun den zauberhaften Langnasen verfallen sind, über genügend Zeit verfügen, meine Colliekinder genauso lieben werden wie ich das tu und bereit sind mit mir in den nächsten Jahren lockeren Kontakt zu halten (ich möchten gerne wissen wie sich meine Hunde entwickeln und freue mich, wenn ich hin und wieder mal ein Foto bekomme), dann sind Sie mir jeder Zeit herzlich willkommen! Die Welpen verlassen frühestens mit 9 Wochen mein Haus. Sie sind dann regelmäßig entwurmt, geimpft, gechipt, haben Papiere vom IRV e.V., ein aktuelles Gesundheitszeugnis und Futter für die erste Zeit im Gepäck. Natürlich bin ich ein Hundeleben lang gerne Ihr Ansprechpartner bei allen kleinen und auch größeren Problemen des täglichen Lebens, die sich so ergeben können, wenn man den Weg gemeinsam mit einem Hund geht. Ich behalte mir vor, von einer Abgabe des Welpen abzusehen, wenn ich der Meinung bin, das Mensch und Hund nicht zueinander passen, bzw. ich nicht davon überzeugt bin, dass alle Familienmitglieder den Hund gleicher Maßen in ihrem Leben willkommen heißen. Selbstverständlich gebe ich keine Hunde in Zwinger- oder Anbindehaltung und natürlich sollen meine Collies auch nicht als Hofhunde leben!
Zertifizierte Zucht mit veterinäramtlicher        Zulassung nach § 11 Tierschutzgesetz